Über mich







Sabine Küffner

Ayurveda & Yoga

Ayurveda-Massage-Therapeutin, SEVA

Yogalehrerin, SKA



Ich begann 1975 eine wunderbare Ausbildung zur Verlagskauffrau. Ein Beruf mit unglaublich vielen Facetten. Viele Jahre im Verlagswesen haben mich geprägt, geformt, wachsen und reifen lassen. Der Nordbayerische Kurier/Druckerei Ellwanger in Bayreuth waren meine Familie. Tiefe Freundschaften entstanden und bestehen noch heute. Danke dafür!

 

"Alles hat seine Zeit und seinen Sinn."

 

Im Jahr 2002 begann ich eine vierjährige Yogalehrer-Ausbildung bei der Sebastian Kneipp-Akademie (SKA) in Bad Lauterberg und Bad Wörishofen.

 

Bereits als 20-jährige faszinierte mich Yoga. Zu diesem Zeitpunkt sah ich Yoga als eine Art Gymnastik, die mir unheimlich gut tat und viel Freude bereitete. Das eigentliche Ziel, die Philosophie etc. waren mir nicht bewusst.

 

Aber ich war wohl damals schon auf der Suche. Nach was? Ich wusste es nicht!

Auf der Suche ...
Auf der Suche ...

 

Ich ging einfach meinen Weg, versuchte meine Bedürfnisse, meine Sehnsüchte zu stillen, Antworten zu finden, meine Erkenntnisse weiter zu geben.

 

Yoga war also mein Anfang.


Im Rahmen der einzelnen Semester kam ein Aha-Moment nach dem anderen. Gleichzeitig entstanden natürlich Fragen. Die vielen Themen machten mich neugierig und wissensdurstig. Ob es die Anatomie war oder die Philosophie, die Körperarbeit, die Kneippsche Lehre, Ayurveda, Sanskrit ...

 

In meinem Bücherschrank wurde es eng!

 

Ich reiste zweimal nach Ägypten und brachte einen Koffer voller Fragen mit nach Hause. Ich klärte diese mit Pfarrern, Yoga-Kollegen, Freunden. Es entstand ein kleiner Philosophie-Kreis.

 

Mein Freundeskreis veränderte sich ...

Meine Interessen veränderten sich ...

Freundschaften mit gleicher Wellenlänge wuchsen ...

Yoga-Gruppen entstanden ...

Es war eine intensive Zeit!

 

Meine Ausbildung zur Ayurveda-Therapeutin bei der SEVA-Akademie in München begann ich 2005.

 

Im Jahr 2006 reiste ich mit einer Gruppe, geführt von Bernd Bachmeier, in das sehr yoga-spirituelle Rishikesh im Norden Indiens. Dort wanderten wir im schönen Himalaya-Gebirge. Zwei Jahre später schloss ich mich einer weiteren Reisegruppe an und lernte die traumhaften Regionen Tamil Nadu und Kerala, gelegen im südlichsten Teil Indiens, kennen. Dort entspannte ich mich bei einer einwöchigen Ayurveda-Kur.

 

An meinem 50. Geburtstag freute ich mich riesig: Ich bekam eine Ayurveda-Kur im Ayurvada-Resort Paradise Island in Bentota (Sri Lanka) mit anschließender Rundreise geschenkt. Diese Tour weckte in mir viele Erinnerungen und Emotionen, da ich bereits 1985 in dieser Gegend war. Auf der Reise traf ich sogar alte Bekannte wieder.

 

Ab 15. Dezember 2010 arbeitete ich für drei Monate als Gästebetreuerin im Ayurveda-Resort Walauwa in Bentota auf Sri Lanka. Ich danke Frau Dr. Rita Albiez von Herzen! Sie und ihr Mann haben es mir ermöglicht, dass sich mein Traum - auf Sri Lanka zu arbeiten - erfüllte.

 

Bei dieser Tätigkeit wurde ich mit sämtlichen Aufgaben konfrontiert. Nun kamen alle Bereiche meiner vorangegangenen Ausbildungen zum Einsatz.

Die erste Herausforderung bestand darin, dass ich die Konversation mit Ärzten und Kollegen in Englisch führen musste.

 

Bei meiner Anreise kurz vor Weihnachten konnte ich bei der Übersetzung des Weihnachtsprogrammes und etwaigen Vorbereitungen behilflich sein - ebenso zum Jahreswechsel.

 

Ich betreute fünf Tage lang eine demente Dame. Ich ließ Tischtücher nähen, den Ayurveda-Massagebereich streichen, die Klimaanlagen reparieren, einen Kater kastrieren. Ich schrieb Stellungnahmen für Reiseveranstalter, begleite eine Dame zur Tourist-Police, übersetzte den wöchentlichen Ayurveda-Vortrag und half Patienten bei der Übersetzung der Arztkonsultation. Ich organisierte und begleitete kurze Ausflüge sowie Meditations-Treffen bei den Mönchen. Ich war die Koordinatorin zwischen Kollegium und Gästen.

 

Genau das war meine Welt!                             >>> Bildergalerie aus Sri Lanka

 

Im Spätsommer 2011 entschloss ich mich, noch einmal die Schulbank zu drücken. Ich absolvierte die Ausbildung als Pflegehelferin und als Betreuerin für Demenzkranke nach § 87 b".


Beim Hospiz-Verein in Bayreuth konnte ich die einzigartige Fortbildung zum Sterbebegleiter machen. Weiter absolvierte ich ein Praktika im Hospiz und auf der Palliativ-Station im Klinikum Bayreuth. Eine traurige und trotzdem wunderbare Erfahrung!


Ich war drei Jahre als Altenpflegehelferin in einem Seniorenheim in der Fränkischen Schweiz tätig. Diese Zeit war für mich sehr prägend und möchte ich nicht missen. Ein Beruf mit viel Herz, wenig freier Zeit und unangemessener Entlohnung. Das ist traurig!


Derzeit arbeite ich in der Zentrale eines großen Industrie-Unternehmens und leite Yogakurse.


Über mich - ganz privat

 Ich...

 

     ...   liebe Tiere, die Natur, die Sonne und das Meer.

     ...   interessiere mich für fremde Länder, Kulturen und gute Literatur.

     ...   brauche aber auch die Stille um immer wieder in meine Mitte zu kommen.

     ...   liebe mein gemütliches Zuhause.

     ...   bin dankbar für all meine Freunde!

     ...   bin überhaupt dankbar! Für alles was ich schon haben durfte,
           auch für den „Bruder Schmerz“!

     ...   und ich bin dankbar für meinen Partner Roland, er ist Balsam für     

           meine Seele und der beste Reisebegleiter; verbunden im Yoga des Herzens

 

>>> zurück zur Startseite

Meine Geschenkidee für Sie:
Einen Gutschein über eine ayurvedische Ölmassage,

oder einen Yoga-Kurs.

Gutscheine ab 20 € erhältlich

 

 

 

 

Kontakt:

Sabine Küffner

Ayurveda &

HathaYoga, Yin-Yoga

Bayreuth, Schwindstr. 31

Telefon: 0921 7307940 (AB)

E-Mail: yoga-bine@web.de